Auflaufbremse beim Qek Aero

  • Hallo zusammen,


    ich möchte mir am Donnerstag einen Qek Aero ansehen, bei dem die Bremse ausgebaut wurde.Warum macht man sowas ?( ?
    Der jetzige Besitzer hat wohl alle Teile dabei, um sie wieder funktionstüchtig zum machen. Kann es da Probleme geben, weil die alte Anlage stillgelegt/ausgebaut wurde?
    Für Eure Antworten schon einmal vielen Dank im voraus.


    Viele Grüße


    Michael

    "Die öffentliche Hand befindet sich meistens in unseren Taschen"


    Ilona Bodden, dt. Schriftstellerin

  • Moin Michael,


    wenn alle Teile da sind und auch in Ordnung, dann sollte es keine Probleme geben.
    Es stellt sich nur die Frage, wie hat er die Auflaufeinrichtung festgesetzt. Sind die Bremsen noch vollständig in den Trommeln montiert?
    Alle Federn dabei?
    Und ganz wichtig, kannst Du das alles selber montieren und einstellen?
    Wenn der Preis und der Aero sonst Ok sind, sehe ich kein Grund gegen einen Kauf.


    Gruß Nils

  • wenn du nicht genau weißt wie viele federn und einzelteile zu der bremse gehören lass die finger von dem wowa. fehlende bremsenteile aufzutreiben kann fast schon unmöglich werden. beim ausbau wird wohl schon ein erheblicher mangel vorgelegen haben sonst kommt man nicht auf das schmale brett eine bremsanlage auszubauen.

    Suche 2 Seitenscheiben aus Glas für meinen junior

  • Vielen Dank für die schnellen Antworten.


    Selber montieren ist nicht das Problem. Habe früher schon an Skoda und Trabi fast alles selber gemacht und repariere heute an meinem B1000 auch fast alles selber. Ich weiß aber auch, wo meine Grenzen sind.
    Der Hinweis, auf die Vollständigkeit besonders der Federn zu achten, hilft mir schon mal weiter. Da habe ich in einem anderen Beitrag mal ein Rad mit abgezogener Bremstrommel gesehen. Da sehe ich noch einmal genau nach.
    Bin auch mal gespannt, wie die Bremse außer Betrieb gesetzt wurde.
    Gibt es eine Ersatzteilliste oder Explosionszeichnung der Bremsanlage?


    Viele Grüße


    Michael

    "Die öffentliche Hand befindet sich meistens in unseren Taschen"


    Ilona Bodden, dt. Schriftstellerin

  • Der jetzige Besitzer hat wohl alle Teile dabei, um sie wieder funktionstüchtig zum machen.

    Hat er die Anlage wirklich nur stillgelegt und man kann sie wieder einbauen, gängig machen oder wie auch immer :evil:
    oder: Sie ist unwiederbringlich zerstört, sprich andere, starre Deichstel z.B. um den Kübel hinter einen Trecker zu hängen. Oder hat er sogar eine andere Achse bekommen....Und hat er dann so überhaupt noch eine Straßenzulassung :?: :?: Fragen über Fragen :whistling:

  • Viele legen auch Auflaufeinrichtung und Bremse still, um sich über Ersatzteile und Reparaturen keine Gedanken mehr machen zu müssen.

  • Viele legen auch Auflaufeinrichtung und Bremse still, um sich über Ersatzteile und Reparaturen keine Gedanken mehr machen zu müssen.

    Naja, aber beim Aero ist das kritisch, weil wer kann schon 650 kg ungebremst ziehen. Ich dürfte es bis max. 730 kg. Würde es aber nicht machen, wenn ich dran denke wo wir schon überall rumgekurft sind :whistling: wäre das verantwortungslos :thumbdown:

  • Naja, aber beim Aero ist das kritisch, weil wer kann schon 650 kg ungebremst ziehen. Ich dürfte es bis max. 730 kg.



    na siehste :girl_blum::girl_blum2:


    oder eben hinterm Trecker oder Kleinlaster...wie Du schon sagtest :smiley1638:

  • Hallo,


    erst einmal vielen Dank für die vielen Antworten.
    Wie anfangs schon erwähnt, will ich mir den Wowa am Donnerstag erst ansehen. Außer zwei, nur den scheinbar guten Aufbau zeigenden Bildern, habe ich dazu noch nichts. Aber der Anhänger hat noch bis zum nächsten Jahr TÜV, also sollte er eine Zulassung haben.
    Einen zweiten Wowa kaufen und aus zwei mach eins. Ist ja ein toller Vorschlag mit dem ich persönlich kein Problem hätte, aaaaber meine Regierung hat schon den einen nicht wirklich abgenickt.
    650 kg ziehen darf ich mit dem B1000 nicht. Nur 500 kg ungebremst und 700 kg gebremst.
    Ich laß mich überraschen und werde berichten.


    Viele Grüße


    Michael

    "Die öffentliche Hand befindet sich meistens in unseren Taschen"


    Ilona Bodden, dt. Schriftstellerin


  • In aller Regel ist bei Beiden das gleiche defekt oder verschlissen. Bringt also nur was, wenn du genau weißt was mit den beiden Kisten ist.


    Quatsch, der eine kann oben top sein und unten Schrott, der andere unten Schrott und oben top und der nächste überall top und dann noch einer Kernschrott.


    So einach kann man das nicht sagen!

  • Viele legen auch Auflaufeinrichtung und Bremse still, um sich über Ersatzteile und Reparaturen keine Gedanken mehr machen zu müssen.


    Die machen sich wahrscheinlich überhaupt keine Gedanken, sollten es aber mal tun. 650 kg ungebremst am Haken können das Zugfahrzeug bei einer Vollbremsung ziemlich weit nach vorne schieben :arghs: .....Gehts in die Hose, ist das Gejammer wieder groß..... :thumbup:

  • Das Ding ist immer von 2 Seiten zu sehen. Bei normalen Fahrmanövern isses schon ganz hilfreich und schont vor allem die Bremsanlage vom Zugfahrzeug. In Extremsituationen haste natürlich den Effekt, daß die Bremskraft vom Anhänger nicht geregelt ist und wenn du ABS am ZF hast blockieren die Räder vom Hänger. Ist ooch nich immer das wahre. Hab's selbst schon getestet. Aber irgend einen Kompromiß muß man am Ende meistens eingehen.