Qek 325 - Radlager und Wellendichtringe

  • Liebe Leute,


    eben hat meine Fachwerkstatt angerufen und mir mitgeteilt, dass die von mir besorgten vier Radlager nicht eingebaut werden können ,weil die "Simmeringe" kaputt gehen beim Ausbau. Ich glaub die meinen diese Wellendichtringe Muss ich nun zwei oder mehr Wellendichtringe kaufen? Und welche Größe haben diese, habt Ihr Erkenntnisse? z. B. Wellendichtring 35x62x7 für Radlager Qek-Wohnwagen und Anhänger HP 400 500? lt Fachversand, wo man sich aber auch nicht sicher ist über die genaue Größe? Mein Wagen ist Baujahr 90. Zudem fehlt wohl eine Fettkappe. Mal gucken, wo ich die her bekomme. Es gestaltet sich doch schwieriger, als erwartet. Vielleicht habt Ihr Tips.... Vlg Thom

  • Die lagerbezeichnung (62 06) schlüsselt dir auf: innenradius 30mm, außenradius 62mm!


    Somit müsste es ein wellendichtring AS 30 x 62 x 7 DIN 3760 sein.
    Würde schon einen mit schutzlippe (AS) nehmen!


    Achso: Angaben ohne Gewähr ;)
    Kann natürlich sein, dass ein wellenabsatz als anschlag für das lager auf der Welle is und somit der innendurchmesser anders is (hab bis jetz noch kein Radlager beim qek gewechselt...)

  • Ja der LDR auf der Radnabe ist 35 X 62 X 7! :)
    Wieso der beim abziehen kaputt geht kann ich mir zwar nicht vorstellen? Kann zwar nach den Jahren mal ein Neuer 'rein wenn's einmal offen ist. Wenn du geschlossene Lager 'reinmachst ist der eh nicht so superkritisch, weil der nur das eindringen von Wälzlagerfett in die Bremse verhindert.
    Die Werkstatt hat sich bestimmt gefreut, als du mit den 4 mitgebrachten Radlagern zum Wechseln gekommen bist! :(

    36035596ev.gif36035462wb.png

    Reisen ist schädlich für Vorurteile.

  • Tja, ich glaub die haben sich gefreut, der Hinweis auf Ost-Technik und meine Anleitung zum Wechsel haben die schon ziemlich verunsichert. Naja, der Wagen is wieder in die Garage einmassiert (herrlich bei diesen Temperaturen). Nun vielen Dank für die Maße, die bestelle ich mal, aber vorn hängen ja noch so Sicherungsringe drin, die werd ich wohl auch neu bestellen (vor dem Hintergrund der schlotternden Sachverständigen). Ach ja, immerhin haben sie mir gesagt, dass eine Fettklappe fehlt und ein Lager wohl ohne Fett läuft. Hab ichs doch gewusst, vor drei Wochen war noch alles i.O., obwohl ich Bedenken hatte, ja ja. Ach menno, ich bin kurz davor, dass einem Freund zu geben und mitzuhelfen. Irgendwie ist (wieder mal) das Vertrauen weg. Was meint Ihr, sollte ich sicherheitshalber noch die anderen Größen der Wellendichtringe 40x62x7 und /x10 bestellen? Bevor die dastehen und nichts geht? Glg Thom

  • Nee, Größe stimmt, steht so in der Rep.-Anleitung! :nummer1: D 35 X 62 X 7 brauchste 2 Stück davon
    Fettkappe solltest du wieder montieren, obwohl das bei den geschlossenen Lagern auch nicht so superkritisch ist.
    Haste überhaupt geschlossene Lager gekauft?

    36035596ev.gif36035462wb.png

    Reisen ist schädlich für Vorurteile.

  • Hallo Frank,



    nun habe ich die besagten Wellendichtringe hier, eine Fettklappe, die vier Lager RNB 6206-2RS sowie - ich bin mir nicht ganz sicher - zwei Sicherungsringe für Radlager. Ich habe zwar keine Ahnung, ob ich die brauche bzw. wie Werkstatt, aber so unsicher wie die waren... Ach je, wenn hier bloß irgendwo ein Ossi mit Ahnung wäre. Ich habe bei solchen Sachen immer das dumpfe Gefühl, diese Fachmänner haben keinen Plan. Und dabei hatte ich schon eine bebilderte Wechselanleitung mitgegeben. In solchen Momenten ärgere ich mich, dass etwas unsicher bin mit solchen Dingen. Alles andere bekomme ich ja schon gut hin, denn ich bastel für mein Leben gern, aber bei solchen relevanten Geschichten nee nee... Nun, ich hoffe jetzt ganz doll, dass ich übernächste Woche nicht schon wieder in der Werkstatt höre, dass etwas fehlt...


    Vielen Dank für die super Tips....

  • Hallo Tom,


    erst mal Kopf hoch, ist garnicht so schlimm wie Du denkst und ein Hexenwerk ist es auch nicht!!!


    (siehe meinen Thead, Radlagerzerstörung auf der Urlaubsfahrt 8| )


    Du brauchst 4x Rillenkugellager 6206.2RS und 2x den Wellendichtring in WAS 35 x 62 x 7 !


    Habe für alles zusammen gut 55,-€ bezahlt! Die alten schlägst Du einfach raus und machst anschließend alles gut sauber. Anschließend nimmst Du am besten ein Rohr was den Durchmesser der äußeren Lagerschale hat und schlägst dieses wieder mit Gefühl ein. Der Wellendichtring kommt aus die Innenseite der Nabe! Wird nur reingedrückt, anschließend die Unterlegscheibe und die Mutter mit dem Splint wieder drauf gesetzt, aber nicht so fest und alles gut mit Fett nochmal eingepinselt. Dann kommt Trommel darüber, die Staubkappe darauf, Rad ran und gut ist!


    Beide Seiten dauerten bei mir gut 45 min.



    Viele Grüße Ronny

    "Wenn du dich immer an die Regel hältst, verpasst du eine Menge Spaß :party: "

  • Hallo,
    Leider finde ich den artikel zur Radlagerzerstörung in Urlaubsreise nicht ( auch nicht mit Hilfe des Herrn Google..). Daher hier meine Frage:
    Uns ist heute durch eine Unachtsamkeit die Handbremse unseres Qek-aeros über ca. 40 km angezogen gewesen. In der folge war eine Felge sehr heiss und das Fett der Lager hat sich ziemlich verabschiedet. Wie Riskant ist eine Weiterfahrt über 500km? Was passiert eigentlich wenn sich das Radlager ZERSTÖRT?Hilft es ggf. Nur das äußere Lager mit neuen Fett zu versorgen.... Oder sollte man gleich alles repaieren (lassen) - wie gut das auch in der Schweiz mit ostdeutscher Wertarbeit gehen mag.


    Vg
    Stefan

  • Oder sollte man gleich alles repaieren (lassen) - wie gut das auch in der Schweiz mit ostdeutscher Wertarbeit gehen mag.


    Deswegen sollte man auf solchen Touren immer zwei Lager als Ersatz mithaben :whistling: Ich würde es ,wenn die Möglichkeit besteht, reparieren lassen. Oder,wie sagt man so schön: Weiterfahren und beobachten. Ab und zu mal das Rad anheben und prüfen ob's Spiel hat oder "hart" läuft.




    Ronny

    33566723va.png

    „Die Wildnis ist nicht ein Ort den wir besuchen,
    sie ist unsere Heimat.“ Gary Snyder



  • Ja, das werde ich dann in Zukunft auch so machen. Unsere 600km nach Hause hat der gute QEK mit seinen "fettarmen" Radlagern aber gut überlebt. :thumbup:

  • Daher hier meine Frage:
    Uns ist heute durch eine Unachtsamkeit die Handbremse unseres Qek-aeros über ca. 40 km angezogen gewesen


    Dummes Ding, ist mir auch schon passiert, aber nicht auf so einer langen Strecke. Merkste bei dem QEK kaum ob die Handbremse angezogen ist oder nicht.

    Wie Riskant ist eine Weiterfahrt über 500km?


    Kommt immer darauf an wie heiß es wirklich war. Wenn die Farbe an der Felge noch nicht braun ist geht's schon noch. Kannst ja vorsorglich wechseln. Die vier Radlager sind ja nun wirklich nicht die große Investition und von der Arbeitszeit isses auch nicht der Hit. Wenn würde ich auf alle Fälle alle Radlager wechseln. Die sind alle genauso alt. Dann hast du wenigstens einen Punkt wo du sagen kannst: Die Radlager sind jetzt z.B. 10.000km drin. Sonst haste immer die Ungewißheit wie lange die andere Seite schon gelaufen ist und ggf. noch hält.

    36035596ev.gif36035462wb.png

    Reisen ist schädlich für Vorurteile.