Lackieren und Abdichten Aero und 325

  • Aus gegebenden Anlass in Kurzform.


    Abdichten.


    Arbeitsschritte.


    Kederleisten abschrauben. ( gegebenfals Schrauben mit einem Hammerschlag (bei eingeführten Schraubendreher) auf die Mütze Lösen, verrostete Schrauben mit Flex oder Dremel einkerben) Bild 1
    Alte Dichtmasse zwischen den Blechen entfernen.
    Klebeflächen mit Aceton säubern.
    Sika 221 aufbringen.
    Mit der Kederleiste wieder verschrauben (neue Schrauben (Größe 3,8mal 15)verwenden ,vor dem Einschrauben in Sika tauchen).
    Überqellendes Sika sofort entfernen. Zb mit Aceton oder Univerdünnung.
    Nach Aushärtung Gummikeder einfädeln.


    Eine Naht mit Sika oder ähnlichen entlang der Kederleiste zu ziehen reicht nicht aus! Schrauben sind Trotzdem undicht weil das Wasser auch unter den Keder kommt.


    Lackieren . Ob Professionell oder mit der Rolle bleibt euch überlassen.


    Arbeitsschritte.


    Kederleisten entfernen.
    Je nach Zustand an bzw abschleifen der alten Farbe.
    Filler aufbringen ( Filler bei einem Super Zustand nicht zwingend erforderlich) gegebenfals vorher auch Aluprimer (wenn aufs Alu durchgeschliffen wurde).
    Farbe aufbringen. Durchschleifen.
    Lack aufbringen. Durchschleifen.
    Polieren.


    Kederleisten speziell den Keder selber nie mitlackieren Farbe hält darauf nicht lange.


    Fertig. :thumbsup:


    Beim Lackieren natürlich zwischem jedem Arbeitsgang die zu Lackierende Fläche mit Silikonentferner und Staubbindetuch abwischen.


    Mfg

    Dateien

    NUR EIN GEFLEXTER QEK IST EIN GUTER QEK!!! :sheuldoch:


    Ein Mann, der sich ein Schnitzel briet, bemerkt, dass ihm das nicht
    geriet. Doch um sich nicht zu strafen Lügen, aß er`s mit sichtlichem
    Vergnügen.

  • Die Beschreibung habe ich heute gesucht! Mit dem Schlag drauf hat leider bei mir nicht funktioniert, und mit der Flex war auch nicht so prickelnd, zwar hatte ich schon eine super, super dünne Scheibe, aber danach war eigentlich immer nix mehr von dem Schraubenkopf übrig (was heißt, der Rest steckte noch fest - und meine alten Schrauben sehen um einiges schlimmer aus, wie Deine Ben! ) ... vielleicht sollte ich es mit einem Dremel probieren, sofern mit jemand erklären kann, was das genau ist!


    Lg
    Caro

  • Hallo Caro, einfach mal unter dem Begriff googlen und dabei die Bilder betrachten.


    Es ist ein elektrisches Werkzeug im Kleinformat, welches auf sehr feine Art und Weise sägen, bohren und hämmern kann :D


    Damit kommt man in die kleinsten Ecken und kann halt filigran arbeiten.

  • Hallo Caro, einfach mal unter dem Begriff googlen und dabei die Bilder betrachten.

    habe ich gemacht :) und festgestellt, dass ich dieses Werkzeug sogar besitze, wußte bloß nicht, wie das heißt :D aber jetzt bin ich ja schlauer :rolleyes:
    Danke, für die Antwort und
    Lg
    Caro

  • irgendwie hat das was von Slapstick ..... ich hab gerade soooo gelacht....



    kannst ja mal hier rein schauen


    http://unser-qek-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=463

    Die Liebe zu Oldtimern heißt nicht, die Asche zu bewahren, sondern die Glut zu schüren


    MZ TS 250 - geht gut
    MZ ES 125 - in Behandlung
    MZ ES 250 - vereinzelt wird mal rot/schwarz
    MZ ES 250 - vereinzelt wird mal blau/weiß
    Simson Star - wartet auf Heilung
    QEK aero - sieht gut aus

  • yes Slapstick :-))


    und den Thread, wo ich mal reinschaune soll, kenne ich schon - sehr, sehr schön!!!


    Und danke für den Tipp mit Brille, aber die trage ich sowieso, auch allein schon wegen dem ganzen Abschleifen und so !!
    Ich kenne auch jemanden, der mal so einen Metallsplitter im Auge hatte, sehr schmerzhaft, und der hat für immer einen roten Fleck auf dem Augapfel behalten, nee, dat wünscht man keinem!


    LG
    Caro

  • Da in dem Tröt " Aero Lackieren " zu typischen Problemen gekommen ist weil bestimmte Dinge nicht beachtet wurden ein Nachtrag hier.


    1 Kederleisten werden nie mitlackiert weil die Farbe darauf eh nicht lange hält.
    2 Sika wird nie mitlackiert weil Farbe eh nicht lange hält.
    3 Primer , Filler, Farbe und Lack müßen zwingend aufeinander abgestimmt sein


    Zb Hier kann man super einkaufen ,Preise sind kaum zu Schlagen.


    http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&ved=0CDMQFjAA&url=http%3A%2F%2Fwww.lackboerse.de%2F&ei=WhZdUdeTGY3jtQbI7oDoDA&usg=AFQjCNGhUMf_R1TMRipzLzaZa7aOMou5DA&bvm=bv.44770516,d.Yms&cad=rja


    Für eine gute Fachgerechte Lackierung eines Aeros bzw 325 ist mit ca 500 bis 600 euro an Material zu rechnen. Nach oben offen.

    NUR EIN GEFLEXTER QEK IST EIN GUTER QEK!!! :sheuldoch:


    Ein Mann, der sich ein Schnitzel briet, bemerkt, dass ihm das nicht
    geriet. Doch um sich nicht zu strafen Lügen, aß er`s mit sichtlichem
    Vergnügen.

  • Noch mal durchgelesen und bemerkt das ich was vergessen habe. Nach dem Verkleben der Bleche (Verpressung)durch anschrauben der Kederleiste bzw von Latten sind diese am nächsten Tag wieder abzuschrauben und nachdem man ein Bytylband unter die Kederleiste gelegt hat (geklebt da selbsthaftend) werden diese nun entgültig angeschraubt.

    NUR EIN GEFLEXTER QEK IST EIN GUTER QEK!!! :sheuldoch:


    Ein Mann, der sich ein Schnitzel briet, bemerkt, dass ihm das nicht
    geriet. Doch um sich nicht zu strafen Lügen, aß er`s mit sichtlichem
    Vergnügen.