Rückfahrsperre für den Aero

  • Hallo Leuts,
    gibt es eine Nachrüstung für die Auflaufbremse zum Rückwärtsfahren?


    Immer wenn ich den Aero rückwärts eine Steigung hochdrücken will gibts Probleme mit der Auflaufbremse.

  • Du mußt erst einmal ein Stückchen rückwärts fahren, so etwa einen halben Meter, ehe die Automatik anspricht. So is' es bei meinem Aero. Es geht sozusagen erst mal ein Stück schwer, das ist normal. Wenn' s garnicht funktionieren will, hilft nur, wie es der Marcus sagt: Einstellung überprüfen oder Trommeln abziehen und nachsehen lassen.


    Ronny

  • Nee Jungs das ist ein Irrtum von euch.Es ist völlig normal,dass sich der QEK nicht sooo leicht rückwärts und dann noch mit Steigung schieben lässt.Die Bremsbacken lösen sich ja nicht.Sie drücken trotzdem an die Trommel,nur nicht mit dem gesamten Drück.Dafür sorgt der kleine Umlenkhebel zwischen den Backen.Und dafür gibts außerdem eine auflaufende und eine ablaufende Bremsbacke mit der "Automatik".Diese Bremsen sind für leichte Rückwärtsfahrten gedacht,aber nicht mit Steigung und wie ich denke mit Überladung.Das Schubstück wird doch viel weiter reingedrückt und somit ist die Ausschöpfung des Spiels beim Umlenkhebel an seinen Grenzen.Schlimstenfalls kann alles aushaken bei solcher Belastung.
    Grüße Jürgen

  • Moin, ich habe den 1000kg Auflaufdämpfer drin, damit hat man weniger Probleme bei Rückwertsfahren

    Ja, den habe ich auch, aber wenn du den Aero einen 12%-igen Stich rückwärts hochschiebst, hat der wenig Wirkung.

    Es ist völlig normal,dass sich der QEK nicht sooo leicht rückwärts und dann noch mit Steigung schieben lässt.Die Bremsbacken lösen sich ja nicht.

    So kann man sich täuschen. Mir kommt es immer so vor, als wenn es nur das erste Stückchen schwer geht. Hab' den Qek schon in die unmöglichsten Ecken geschoben.


    Ronny

  • Ich sehe das auch so, dass der Auflaufdämpfer beim Rückwärtsfahren die Bremse vom Bremsen etwas abhält. Bei Steigungen haut bei meinem die Auflaufbremse voll rein.


    Wenn man einen stärkeren Auflaufdämpfer verbaut, macht das Rückwärtsfahren natürlich weniger Probleme.


    Jedoch nimmt man den Nachteil in Kauf, dass der Aero beim Bremsen in Vorwärtsrichtung später (erst bei größeren Verzögerungen) bremst. Könnte das nicht gefährlich werden?


    Ich hätte gerne eine Strebe oder so, mit der man, wenn sie umgeklappt wird, die Auflaufbremse vollständig außer Betrieb setzt.

  • Naja klar,der stärkere Auflaufdämpfer braucht schon etwas mehr Druck,damit er sich zusammenschiebt,ist ja auch logisch.Nur nach einigen cm bzw.mtr. Rückwärts fährt auch der rein und dann ist alles wie gehabt.Siggi du schreibst,dass die Bremse voll rein fährt.Da dürfte sich also kein Rad mehr drehen.Also ein bissel sollte es schon noch gehen,je nach Belastung und Steigung.Aber ich denk mal so,das ist so schon i.O. bei dir.Das mit einem Bügel wird sich nicht machen lassen.Da würde 1.jeder Prüfer schreiend wegrennen und 2.darfst du an der Bremse bzw.am Fahrwerk nichts ändern durch bohren-schweißen ect.Du brauchtest dann auch eine Sicherung gegen unbeabsichtiges oder vergessenes einrücken-ausrücken der Blockade der Bremse.Der Stoßdämper der Auflaufbremse sollte eigentlich nicht verstärkt werden,da ( wie Siggi schon schreibt) eine ganz schöne Bremsverzögerung eintritt.Nun rechnet mal,wenn ihr 100km/h fahrt und der Stoßdämpfer fährt erst 2-3 Sek später ein,sodass die Bremse ihre Wirkung zeigt,wieviele Meter ihr dann schon gefahren seid.Aber dass muß jeder mit selbst ausmachen.
    Eine Möglichkeit bei dir Siggi wäre noch,dass deine Bremse zu wenig Spiel hat bzw.zu straff eingestellt ist.Probiers doch einfach mal aus,indem du die Handbremse anziehst.Sie muß bein ersten Zahn Anzeichen einer Bremswirkung haben und im dritten Zahl voll anziehen.Aber dabei stets den Wagen nach vorn bewegen,keinen cm rückwärts.Ich könnte mir durchaus vorstellen,dass mal irgendwer die Bremse nachgestellt hat und zwar am Bremsgestänge, und der Wagen dabei einige wenige cm rückwärts gerollt ist.Dazu reichen schon 2-3 cm.Besser wäre aber natürlich,du stellst die Bremse an der Bremse direkt von außen her ein,und nicht am Bremsseil.Die Einstellung der Bremse am Zahnsegment des Spriezschlosses in der Bremse ist das wichtigste.Ich glaube,das solltest du als erstes mal überprüfen.DieHandbremse bzw.das Bremsgestänge ist zweitrangig.So wird das eigentlich auch gemacht.Wenn du Fragen dazu hast,schreibs einfach
    Grüße Jürgen

  • Nils, da geb ich Dir recht, denke hier können nur die mitreden die ein und den selben Hänger mit beiden Dämpfern gefahren haben. Zu dem kommt noch dazu das unsere Hänger mehr als 650 kg auf die Waage bringen. Wenn ich auf richtig auf die Bremse treten dann hinterlassen die Hängerreifen eine schöne Bremsspur aber er knallt nicht so auf die AHK auf.

  • Hallo Marcus, der Karsten und ich dürfen ja 700 kg wiegen. Da ist der 1000er schon angebracht.
    Da wir auch beide den Vergleich von 650er und 1000er haben und beide den 1000er besser finden, wird da wohl auch was dran sein.
    Ich empfehle den 1000er!


    LG
    Nils

  • Warum unterschätzt du mich nur so? Auch ich habe schonmal nen richtigen Bremstest mit dem Qek gemacht...


    Dabei hab ich ne Bremsspur und eine kleine Wolke mit dem Qek hinter mir gelassen ....allerdings war die rechte Bremsspur länger, da muss ich auf der linken Seite die Bremse nochmal nen Millimeter nachstellen.


    War zu der Zeit, als ich die Bremse auseinander hatte und danach neu eingestellt hab.

  • also ich hab das problem mit einem gestänge gelöst.ist zwar etwas umständlich weil ich dann aussteigen muss um es einzustecken aber das brauch ich nur bei grossen steigungen.

  • Das mit einem Bügel wird sich nicht machen lassen.Da würde 1.jeder Prüfer schreiend wegrennen und 2.darfst du an der Bremse bzw.am Fahrwerk nichts ändern durch bohren-schweißen ect.Du brauchtest dann auch eine Sicherung gegen unbeabsichtiges oder vergessenes einrücken-ausrücken der Blockade der Bremse.

    Mir wäre nicht wohl dabei :smiley1295: Ich kenn' es auch so, daß sich eine Rückfahrsperre der Bremse beim Vorwärsfahren automatisch wieder lösen muß, um sie z.B. nicht vergessen zu können. Sie so zu blockieren, daß sie völlig außer Gefecht gesetzt wird, ich weis nicht... :whistling: